Mini-Lernkreis Rhein-Main

 
                

Renate Fink-Gute
Diplom Soziologin
Praunheimer Weg 16
61449 Steinbach / Taunus

Telefon:
06171-987 670
Fax:
06171-987 671
E-Mail:
fink-gute@minilernkreis.de
Internet:
www.minilernkreis-rhein-main.de


USt-IdNr.: DE240153226


Kontakt


Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen
Mini-Lernkreis Rhein-Main
Sitz: Praunheimer Weg 16, 61449 Steinbach
T
el. 06171-98 76 70
Geschäftsform: Einzelunternehmen
Stand 12.05.2017
  1. Kursangebot: Der Mini-Lernkreis Rhein-Main (weiter MLK genannt) unterrichtet in Gruppenkursen mit max. 5 Schülern, in Privatgruppen (mindestens 3 bis max.5 Schülern), im Semi-Kurs mit max. 2 Schülern und im Einzelunterricht. Der Unterricht findet zu Hause beim Schüler, bei dem Nachhilfelehrer, oder ab 3 Teilnehmern innerhalb des Gruppenkurses, in den MLK- Räumlichkeiten statt.

  2. Vorgehensweise: Es wird individuelle Nachhilfe angeboten, d.h. es wird innerhalb der Gruppe auf jeden einzelnen Schüler eingegangen. Grundlage der Nachhilfe ist der Leistungsstand des einzelnen Schülers. Zu Beginn wird bei den Schülern der Unterstufe ein Einstufungstest durchgeführt um die Wissenslücken zu ermitteln. Grundlage der Nachhilfe sind die Wissenslücken und der aktuelle Lehrstoff der Schule.

  3. Nachhilfebücher: Der MLK arbeitet auf Wunsch mit eigenen und vom MLK ausgewählten Nachhilfebüchern, sowie mit den Schul- und Lehrbüchern der Schüler. Die Kosten für ein Nachhilfebuch, pro Fach betragen 12,00 Euro.

  4. Probeunterricht: in einem bestehenden Gruppenkurs ist kostenfrei. Findet der Probeunterricht als Einzelunterricht statt, dann gilt für diesen Probeunterricht der aktuelle Einzelstundenpreis. Wird nach dem Probeunterricht kein Einzelunterricht gebucht, wird für diesen Probeunterricht vom MLK eine Rechnung ausgestellt. Wird Einzelunterricht im Anschluss an die Probestunde gebucht, wird der Probeunterricht mit den Folgestunden des jeweiligen Monats verrechnet. Innerhalb der Probestunde muss der /die Nachhilfelehrer/in Gelegenheit haben, sich über den aktuellen Stoff, die vorhandenen Schulbücher und die Wissenslücken zu informieren.

  5. Vertragliche Bedingungen: Zwischen dem MLK und dem Teilnehmer bzw. dessen Erziehungsberechtigten – wird ein Vertrag mit einer Mindestanzahl von Unterrichtseinheiten abgeschlossen. Pro Monat sind dies mindestens 3,5 Unterrichtseinheiten, wobei je nach Vertrag die Unterrichtseinheit 90 Minuten aber mindestens 60 Minuten umfasst. Die Vertragsdauer beträgt in der Regel 4 Monate (beim Einzelunterricht) bzw. 4, 6 und 12 Monate (bei Privatgruppen und dem Semi-Kurs) sowie 6 und 12 Monate bei Gruppenkursen mit Vertragsverlängerung, sofern der Vertrag nicht von einer der beiden Seiten unter Einhaltung der Kündigungsfristen gekündigt wird. Als Beginn gilt das Datum der ersten Nachhilfestunde. Sollte die Vertragsdauer auf Wunsch verkürzt werden, ist dies möglich, die vertraglich geregelte Mindestanzahl der zu nehmenden Stunden, bleibt dabei aber unberührt

  6. Termine, Ferien, Fehlzeiten: Der Gruppeunterricht findet zu einem festen Termin – nicht jedoch in den Ferien und an Feiertagen (Ausnahme Einzelunterricht) – 1 x wöchentlich statt. Für einen nachhaltigen Lernerfolg ist eine regelmäßige Teilnahme unbedingt erforderlich. Durch den Lehrer bedingte Fehlzeiten werden nachgeholt. Bei Krankheit des Schülers, muss der Unterricht spätestens am Vortag - bei akuter Krankheit spätestens am Unterrichtstag bis 9 Uhr morgens telefonisch abgesagt werden. Die offenen Stunden (weniger als 3,5 Unterrichtseinheiten pro Monat) müssen während der Vertragslaufzeit innerhalb von 2 Monaten nachgeholt werden, damit die Anzahl der offenen Stunden bis spätestens 4 Wochen nach offiziellem Kursende genommen werden können. Bei längerer Krankheit behält sich der MLK vor, ein ärztliches Attest zu verlangen.

  7. Zusatztermine: Privatgruppen und Einzelschüler können zusätzliche Termine, auch während der Ferien, in Absprache mit dem MLK, direkt mit dem Nachhilfelehrer vereinbaren

  8. Austausch der Lehrkraft: Sollte eine Lehrkraft vor Ablauf des Kurses kündigen, wird vom MLK unverzüglich eine andere Lehrkraft eingesetzt, die den Kurs weiterführt. Der Vertrag wird dadurch nicht berührt. Besteht der Wunsch einen kurzfristigen Lehrkraftwechsel durch eine gerechtfertigte Begründung vorzunehmen, ist dies möglich, wenn ein Ersatzlehrer zur Verfügung steht. Bei der Auswahl der Lehrer gilt der Gleichberechtigungsgrundsatz von Männern und Frauen nach dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland, Artikel 3, Absatz 2.

  9. Anmeldegebühr: Bei der Anmeldung wird eine Anmeldegebühr von 33,00 Euro erhoben. Bei Buchung eines Kurses über 12 Monate entfällt die Anmeldegebühr.

  10. Vertragsdetails und Kündigung: Alle Details bezüglich Vertragsdauer, Unterrichtslänge, Kosten des Unterrichts, Kündigungsfrist und ähnliches werden zwischen dem MLK und dem Teilnehmer, bzw. dessen Erziehungsberechtigten, innerhalb des abgeschlossenen Vertrages geregelt. Die Kündigung muss in Textform erfolgen mit Adresse, Name des Kindes und Vertragsnummer. Bei Zusendung per e-mail muss es eine dem MLK bekannte e-mail Adresse sein. Bei Zusendung per Post gilt das Datum des Poststempels. Der Nachweis Ihres Kündigungserhaltes erfolgt in Form einer Kündigungsbestätigung per Post oder per e-mail.

  11. Abbuchung: Für die vertraglich vereinbarten Leistungen zahlt der Vertragsnehmer per Abbuchung (1 x monatlich bis spätestens zum Ende des Folgemonats) die bei Kursen und Privatgruppe vereinbarte, feste monatliche Rate, bzw. den auf Basis der im Vormonat genommenen Stunden angefallenen Betrag (bei Einzelunterricht), wobei hier mit Vertragsabschluss die ersten 3,5 Unterrichtseinheiten fällig werden. Der monatliche Beleg zu den genommenen Stunden und der Abbuchung ist die Teilnehmer- und Arbeitszeitliste der Nachhilfelehrer.

  12. Zahlungsverzug , Retourgebühren und offene Stunden: Bei Zahlungsverzug von mindestens 2 Monaten wird die gesamte Gebühr bis Vertragsende unmittelbar fällig. Darüber hinaus liegt es im Ermessen des MLK, den Unterricht bis zur Begleichung der offenen Forderung auszusetzen. Bei Retourbuchung durch die Bank innerhalb des Abbuchungsverfahrens werden Retourgebühren in Höhe von 10,00 Euro, zusätzlich zur Bankgebühr, fällig. Noch offene Stunden können bis 4 Wochen nach Kursende mit mindestens einer Stunde (60 Minuten) pro Woche nachgeholt werden. Die offenen Stunden die sich während der Vertragslaufzeit ergeben, müssen innerhalb von 2 Monaten nachgeholt werden, damit die Anzahl der offenen Stunden bis spätestens 4 Wochen nach offiziellem Kursende genommen werden können. Falls dies in Absprache mit dem Lehrer nicht möglich ist, bitte umgehend die Mini-Lernkreisleitung Rhein-Main Frau Fink-Gute benachrichtigen.

  13. Nebenabreden: Es gilt der abgeschlossene schriftliche Vertrag. Nebenabreden bedürfen der Schriftform. Gerichtsstand ist der Wohnsitz des Vertragsnehmers. Es gilt ausschließlich deutsches Recht.