Konzentrationsfähigkeit

ist ein Kriterium für Lernerfolg und wird bei uns durch die unterschiedlichsten Übungen gefördert!

40% aller deutschen Eltern beklagen in einer Infratest-Umfrage, dass ihr Kind Konzentrationsprobleme hat. 6-jährige können sich nur etwa 15 Minuten konzentrieren. Danach benötigen Kinder eine Pause, die 5 Minuten nicht überschreiten sollte. 9-jährige können sich 20 Minuten und 12-jährige können sich 30 Minuten konzentrieren. Dies bedeutet, dass Kinder kreative Pausen, Abwechslung und die unterschiedlichsten Übungen für einen Lernerfolg benötigen. Der Mini-Lernkreis bietet Konzentrations- und Entspannungsübungen in jedem Kurs an.

Gute Noten fliegen nicht vom Himmel. Sie müssen mit Spaß und Freude am Lernen erarbeitet werden!


Unsere Vorgehensweise im Detail:
Um eine gezielte Förderung für jeden Nachhilfeschüler zu bieten, führen unsere Nachhilfelehrer zu Beginn eines jeden Kurses einen Einstufungstest durch.

  • Wissenslücken werden danach mit dem Nachhilfeschüler besprochen, und es wird gezielt geübt.
  • Es wird mit verschiedenen Übungen an den aktuellen Unterrichtsstoff der Schule angeknüpft.
  • Probleme bei Hausaufgaben können im Nachhilfeunterricht besprochen werden.
  • Durch zielgerichtete Nachhilfe werden Lernerfolge für Klassenarbeiten vorbereitet.
  • Entspannungs- und Konzentrationsförderprogramme begünstigen den Spaß am Lernen und unterstützen die Konzentrationsfähigkeit.
  • Durch die individuelle Betreuung können unsere Nachhilfelehrer auch kleine Lernerfolge bei den Nachhilfeschülern erkennen und durch pädagogisch orientierte Motivationsmaßnahmen positiv unterstützen.
  • Wir halten Kontakt zu Schulen und Fachlehrern.
  • Nach 3 und 6 Monaten findet eine Lernstandbeurteilung statt.
  • Es gibt einen regelmäßigen Austausch zwischen Nachhilfelehrern, Eltern und Schule, wenn dies gewünscht wird.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und lassen Sie sich beraten!